Drohnenabwehrsystem

Wie sieht Ihr aktueller Sicherheitsbedarf aus?
Drohnen bergen Risiken für die physische und die Cyber-Sicherheit. Drohnen können Hunderte Kilogramm schwere Lasten unterschiedlichster Art tragen. Kameras können für Spionagezwecke verwendet und Waffen, Drogen und andere sensible Ladungen abgeworfen werden. Drohnen sind unter anderem so etwas wie fliegende Laptops. Geschickte Hacker können mit ihnen spionieren oder Rechenzentren und IT-Netzwerke stören.


Gibt es in Ihrem Luftraum unbefugte Drohnen?
Ohne den Einsatz von Technologie ist es sehr schwer, die Situation im Luftraum zu erfassen und zu bewerten. Drohnen bewegen sich schnell und sind mit bloßem Auge oft kaum auszumachen. Auch spezialisierte Sicherheitskräfte haben nur begrenzte Mittel und Möglichkeiten. So können ein eingeschränktes Sichtfeld oder Sichtbehinderungen bei schlechtem Wetter zur Folge haben, dass schnell fliegende, unauffällige Drohnen selbst von sehr aufmerksamen Personen nicht bemerkt werden.

Verfügt Ihre Organisation bereits über ein Drohnenprogramm?

 

In einer Reihe von Branchen werden Drohnen zunehmend für Zwecke wie Überwachung, Inspektion, Lieferungen oder Unterhaltung eingesetzt. Es ist wichtig, zwischen solchen autorisierten Einsätzen und nicht genehmigten Drohnen zu unterscheiden, damit der Betrieb reibungslos läuft und das bestehende Drohnenprogramm sicher funktionieren kann.


Was sind Ihre Ziele?
Vielleicht möchten Sie Schmuggelaktivitäten unterbinden, Spionagedrohnen orten oder Anlagen vor physischen Angriffen schützen? Möglicherweise wollen Sie auch einfach Daten zu Bewegungen in Ihrem Luftraum sammeln, um sicherzustellen, dass während bestimmter Vorgänge nichts am Himmel ist. Definieren Sie für sich, was ein effektives Sicherheitssystem für den Luftraum leisten muss.

Kontakt

Rufen Sie gerne an unter

0 7 1 5 3 / 8 2 6  4 7 6

E-Mail

Social Media


Anrufen

E-Mail