IBC Raif GmbH - Sicherheitssysteme
IBC Raif GmbH - Sicherheitssysteme

Was können Sie gegen Drohnenangriffe tun?

Die Luftraumsicherheitsindustrie wächst schnell, und Gesetze, die die sichere Integration von Drohnen in den nationalen Luftraum regeln, holen nur langsam auf. Angesichts einer steigenden Zahl von Vorfällen mit Drohnen müssen Organisationen mit einer sensiblen, hochwertigen Infrastruktur ihren Luftraum daher proaktiv vor Gefahren durch Drohnen schützen.

 

Lesen Sie hier die KAS Richtlinien bzgl. Drohnenangriffen auf Betriebsbereiche!


Es ist heute wichtiger als je zuvor, Aktivitäten im Bereich des unteren Luftraums zu verstehen und zu bewerten und ein Bewusstsein für Drohnen zu entwickeln, die in den kritischen Luftraum eindringen.

Quelle: Dedrone GmbH

Das Drohnenabwehrsystem von Dedrone überwacht den Luftraum und erkennt Drohnen mithilfe verschiedener Sensoren wie Videokameras, Frequenzscannern und Mikrofonen.

 

Externe Sensor- und Flugdaten versorgen das System permanent mit Echtzeitinformationen. DroneTracker wertet diese Daten aus, analysiert sie und klassifiziert dann das unbemannte Flugobjekt. Dabei kann die intelligente Software eindringende Drohnen eindeutig von Vögeln oder anderen Flugobjekten unterscheiden.

Quelle: Dedrone GmbH

Je nach Sicherheitslage können in einem zweiten Schritt beispielsweise Alarme ausgelöst oder Sicherheitskräfte verständigt und die Drohne gegebenenfalls durch Störsender manipuliert werden.

 

So entsteht eine Art Sicherheitskuppel über dem geschützten Gebiet, die es Piloten erschwert, unbefugt Gelände zu überfliegen oder in gesperrte Lufträume einzudringen.

Quelle: Dedrone GmbH

Kontakt

Rufen Sie gerne an unter

0 7 1 5 3 / 8 2 6  4 7 6

 

Bürozeiten:

Mo-Do 8:00-17:00 Uhr

Fr         8:00-16:00 Uhr

oder nutzen Sie unser

Kontaktformular.


Anrufen

E-Mail